schließen
Anwendungen und Kontraindikationen

Alzheimer-Krankheit und die Vorteile von CBD

cbd Öl

Die Alzheimer-Krankheit ist eine Form der Demenz, die sich im Laufe der Zeit allmählich verschlimmert. Es beeinflusst das Lang- und Kurzzeitgedächtnis einer Person sowie andere kognitive Fähigkeiten und wirkt sich schwächend auf die Lebensqualität aus. Diese Krankheit kann je nach Person schnell oder langsam fortschreiten.

Es gibt eine ganze Reihe von Symptomen der Alzheimer-Krankheit, aber die meisten von ihnen gelten als " Alterserscheinungen“, So kann die Krankheit einige Zeit vor der Diagnose unbemerkt bleiben. Zu den Symptomen gehören Vergesslichkeit, Unfähigkeit, die richtigen Worte zu finden, Wiederholungen und Schwierigkeiten bei der Entscheidungsfindung. In einem späteren Stadium werden die Symptome schwerwiegender, wie z. B. Unfähigkeit, bekannte Gesichter zu erkennen, Verwirrung und Unfähigkeit zu kommunizieren. Mit fortschreitender Krankheit werden die körperlichen und geistigen Fähigkeiten so stark beeinträchtigt, dass der Betroffene ständige Pflege benötigt.

Die Alzheimer-Krankheit tritt häufiger bei Menschen über 65 Jahren auf, kann jedoch auch jüngere Menschen betreffen, die als früh einsetzende Alzheimer-Krankheit bezeichnet wird. Gegenwärtig gibt es keine Heilung für die Alzheimer-Krankheit, daher hat sie nicht nur Auswirkungen auf das Leben der Betroffenen, sondern auch starke emotionale Auswirkungen auf die ihnen nahestehenden Personen.

Obwohl noch keine Heilung gefunden wurde, gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten, um die Symptome zu behandeln und das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen.

Traditionelle Behandlungen der Alzheimer-Krankheit

Die Alzheimer-Krankheit ist derzeit nicht heilbar, aber es gibt eine Reihe von Medikamenten, die helfen, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen und einige Symptome vorübergehend zu lindern. Die meisten dieser Medikamente wirken, indem sie den Acetylcholinspiegel im Gehirn erhöhen, was die Art und Weise verbessert, wie Nervenzellen miteinander kommunizieren.

Leider können Menschen mit mittelschwerer bis schwerer Alzheimer-Krankheit eine Vielzahl von Verhaltensweisen zeigen, die sowohl für das Pflegepersonal schwierig als auch für die erkrankte Person gefährlich sind. Es kann sich um erhöhte Unruhe, Wahnvorstellungen, Orientierungsverlust in einer vertrauten Umgebung usw. handeln. Medikamente wie Antidepressiva oder Antipsychotika werden häufig verwendet, um diese Art von Symptomen zu behandeln.

Andere Behandlungen, die Menschen mit Alzheimer zu einer besseren Lebensqualität verhelfen können, sind Therapien, die Aktivitäten umfassen, die darauf abzielen, die kognitive Aktivität zu stimulieren. Dazu gehören die Teilnahme an Gruppenaktivitäten, die Verwendung von Bildern oder Gegenständen, um vergangene Erinnerungen hervorzurufen, oder Aktivitäten, die bei der Problemlösung helfen. Neben Medikamenten können diese Therapieformen sich positiv auf Glück und Wohlbefinden auswirken.

lesen :  Migräne und CBD-Öl

CBD-Öl gegen Alzheimer

CBD-Öl ist dafür bekannt, beruhigende Wirkungen zu haben und eine Verbindung zu sein, die gut zur Verringerung von Entzündungen ist, was es zu einer nützlichen Ergänzung für Menschen mit Alzheimer macht.

CBD hilft auch dem Gehirn, richtig zu funktionieren. Eine Studie des Salk Institute1 in Kalifornien zeigte, dass THC, ein Cannabinoid, das in Vollspektrum-CBD-Öl enthalten ist, dazu beiträgt, die Proteinansammlung im Gehirn zu verhindern, ein wichtiger Marker für die Alzheimer-Krankheit.

Le CBD und andere Cannabinoide kann auch dazu beitragen, die Verbindungen zwischen Gehirnzellen zu stärken, wodurch die Schwere der Symptome der Alzheimer-Krankheit verringert oder ihr Fortschreiten verlangsamt wird. Klinische Studien der australischen Forscher Tim Carl und Carl Group2 haben gezeigt, dass CBD das Wachstum von Gehirnzellen verbessert, was den Rückgang kognitiver Funktionen verlangsamt.

CBD ist ein natürliches entzündungshemmendes Mittel. Eine Entzündung des Gehirns kann die Schwere der Symptome der Alzheimer-Krankheit verstärken. Die Einnahme von CBD kann daher dazu beitragen, Entzündungen im Gehirn zu reduzieren und die Symptome besser beherrschbar zu machen.

Während das Potenzial von CBD-Öl zur Behandlung der physiologischen Auswirkungen der Alzheimer-Krankheit vielversprechend erscheint, gibt es für das Wohlbefinden vorteilhaftere Ergebnisse. Eine der besten Möglichkeiten, CBD-Öl für Patienten mit Alzheimer-Krankheit zu verwenden, besteht darin, die Symptome von Angst und Unruhe zu behandeln.
Nebenwirkungen oder Risiken der Verwendung von CBD-Öl bei der Alzheimer-Krankheit

CBD gilt als sicher in der Anwendung, auch in hohen Dosen. Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel kann es zu ungeeigneten Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln kommen, z. B. mit Blutverdünnern oder Medikamenten zur Unterstützung der Leber. Als Anhaltspunkt wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie sich über mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten Sorgen machen.

Nebenwirkungen von CBD-Öl sind selten und im Allgemeinen kein Grund zur Besorgnis. Leichte Nebenwirkungen sind die häufigsten und umfassen eine Veränderung des Appetits oder der Stimmung. Einige Benutzer fühlen sich möglicherweise müder als gewöhnlich. In seltenen Fällen kann CBD Verdauungsprobleme verursachen.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, liegt dies normalerweise daran, dass die richtige Dosierung von CBD noch nicht entdeckt wurde. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, finden Sie mit dem CBD-Öl-Dosierungsrechner die richtige Dosierung für Sie.

CBD-Öl-Dosierung bei Alzheimer-Krankheit

Wenn Sie CBD-Öl zum ersten Mal verwenden oder wenn eine Linderung der Symptome noch nicht erkennbar ist, benötigen Sie möglicherweise Hilfe bei der Suche nach der richtigen Dosis. Es kann verwirrend sein, online nach der richtigen Dosierung von CBD-Öl für die Alzheimer-Krankheit zu suchen, und hier kommt unser CBD-Rechner zum Einsatz. Es hilft Ihnen nicht nur, die richtige Dosis zur Behandlung der Symptome der Alzheimer-Krankheit zu finden, sondern hilft Ihnen auch, mögliche Nebenwirkungen zu vermeiden.

lesen :  Wie wählt man CBD-Öl?

CBD-Öl ist eine Ergänzung, die verwendet wird, um nicht nur die Verlangsamung des Fortschreitens der Alzheimer-Krankheit, sondern auch die damit verbundenen Symptome zu lindern. Depressive und ängstliche Zustände werden oft durch Erkrankungen wie Demenz verschlimmert, und CBD kann verwendet werden, um ein Gefühl der Ruhe zu erzeugen und die Stimmung zu verbessern.

Als Teil einer allgemeinen Hautpflegeroutine ist CBD-Öl ein Nahrungsergänzungsmittel, das die Lebensqualität von Menschen mit Alzheimer-Krankheit verbessern kann.
Was Sie über die Alzheimer-Krankheit wissen müssen

Was ist Alzheimer-Krankheit?

Die Alzheimer-Krankheit ist eine Art degenerativer Demenz, die das Gedächtnis und andere kognitive Funktionen einer Person beeinträchtigt. Es tritt häufiger bei Menschen über 65 auf, aber eine früh einsetzende Alzheimer-Krankheit kann auch Menschen im Alter von 40 Jahren betreffen. Bisher gibt es keine Heilung und die Krankheit verschlimmert sich mit der Zeit. Es gibt jedoch Medikamente, die verschrieben werden, um die Schwere der Krankheit zu verlangsamen, und Nahrungsergänzungsmittel wie CBD haben sich bei der Behandlung einiger der Symptome als vorteilhaft erwiesen.

Was sind die Symptome der Alzheimer-Krankheit?

Die ersten Anzeichen der Alzheimer-Krankheit werden leicht mit den allgemeinen Alterserscheinungen verwechselt. Dazu gehören Gedächtnisverlust, die Unfähigkeit, die richtigen Worte zu finden, und das Gefühl, weniger in der Lage zu sein, Entscheidungen zu treffen. Mit fortschreitender Krankheit können sich die Symptome verschlimmern und zu Orientierungsverlust in der vertrauten Umgebung, Unfähigkeit, Familienmitglieder oder Freunde zu erkennen, und erhöhter Angst führen. Schließlich ist die körperliche Koordination beeinträchtigt und die betroffene Person benötigt eine 24-Stunden-Betreuung.

Wie behandelt CBD die Alzheimer-Krankheit?

CBD ist von Vorteil, um eine gesunde Gehirnfunktion zu unterstützen und die Art und Weise zu verbessern, wie sich Gehirnzellen verbinden. Auf diese Weise könnte CBD helfen, das Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit zu verlangsamen. Die entzündungshemmende Wirkung von CBD hilft auch, die Symptome zu lindern, während das THC im Vollspektrum-CBD-Öl nachweislich den Blutverlust reduziert.Aufbau von Proteinen im Gehirn. CBD-Öl ist auch hilfreich bei der Behandlung der Angstsymptome, die häufig mit der Alzheimer-Krankheit einhergehen, und bei der Steigerung des Wohlbefindens.

Welche Nebenwirkungen hat CBD-Öl bei Alzheimer?

Nebenwirkungen bei der Verwendung von CBD-Ölen sind selten und auch in hohen Dosen sehr mild. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Veränderungen des Appetits, der Stimmung und des Schlafs.
Quellen:

https://www.salk.edu/news-release/cannabinoids-remove-plaque-forming-alzheimers-proteins-from-brain-cells/
https://www.dementiacarecentral.com/aboutdementia/treating/cbd/#alzheimers


Unkrautmeister

Der Autor Unkrautmeister

Unkrautmediensender und Kommunikationsmanager, spezialisiert auf legales Cannabis. Weißt du was sie sagen? Wissen ist Macht. Verstehen Sie die Wissenschaft hinter der Cannabismedizin und bleiben Sie auf dem neuesten Stand der gesundheitsbezogenen Forschung, Behandlungen und Produkte. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Ideen zu Legalisierung, Gesetzen und politischen Bewegungen. Entdecken Sie Tipps, Tricks und Anleitungen der erfahrensten Erzeuger der Welt sowie die neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu den medizinischen Eigenschaften von Cannabis.