schließen
Gesundheit

Eine gute Ernährung kann beim „Cannabisentzug“ helfen

Canna zur Entgiftung 1

Tipps für eine gute Entgiftung

Was auch immer Ihr Grund für die Entscheidung ist, Ihren Körper von Ihrem Cannabiskonsum zu "reinigen", eine gute Ernährung wird Sie davor bewahren, all Ihre Bemühungen zu ruinieren. Einige Lebensmittel sollten vermieden werden, während andere für Sie von Vorteil sein können. Der erste Rat lautet daher, auf seine Essgewohnheiten zu achten oder diese sogar zu ändern. Selbst wenn Sie andere Verfahren anwenden, um sich selbst zu reinigen, erleichtert das, was Sie essen, die Ausscheidung von Giftstoffen, die von Ihrem Körper produziert werden. Eine gesunde Ernährung kann einige Symptome Ihrer Entgiftung lindern und Ihrem Körper helfen, Giftstoffe schneller auszuscheiden.

Auf der anderen Seite kann schlechtes Essen schnell zu Komplikationen führen Entgiftung. Unzureichende Nahrungsmittel verschlimmern Ihre Symptome wie Müdigkeit, Reizbarkeit, Austrocknung und können sogar Ihren Toxinspiegel erhöhen. hier ist einige Tipps für eine erfolgreiche Entgiftung.

Hier ist, was während Ihrer Entgiftung nicht empfohlen wird

Alkohol

Alkohol spendet nicht mehr Feuchtigkeit, er macht lethargisch, übel. Es ist an sich ein Gift für den Körper, zwangsläufig verstärkt es die Entzugserscheinungen und die Giftstoffe im Blut.

Coffein

Koffein ist eine chemische Verbindung, die natürlich in Kaffee, aber auch in Tee und einigen anregenden Getränken vorkommt. Koffein wirkt anregend und leicht harntreibend. Es wird besonders für seine belebende Wirkung auf das Nervensystem und das Herz-Kreislauf-System geschätzt, da es hilft, Müdigkeit vorübergehend zu reduzieren und die Aufmerksamkeit und Energie des Einzelnen zu steigern. Eine hohe Menge Koffein (1000 mg oder mehr / Tag) kann Nervosität und erhöhte Atemfrequenz, Schlaflosigkeit und Bluthochdruck verursachen. Es sollte vermieden werden, da es wie Alkohol Ihre Nebenwirkungen verstärkt.

lesen :  Cannabiskonsumenten benötigen mehr Anästhetika

Milchprodukte

Milchprodukte sind oft umständlich und verzögern den Prozess der Ausscheidung von Giftstoffen aus Ihrem Körper.

Fleisch

Genau wie Milchprodukte ist Fleisch, insbesondere Rindfleisch, schwer verdaulich und, wenn es in Ihrem Verdauungssystem ist, ein Nährboden für bestimmte schädliche Bakterien.

Verarbeitete Lebensmittel

Sie enthalten oft eine erhebliche Menge an Chemikalien und belasten Ihren Glauben, da der Glaube eines der Filterorgane Ihres Körpers ist, je weniger Sie konsumieren, desto besser wird es sein und kann Ihre Entgiftung fördern.

Zucker

Wir konsumieren es sogar, ohne darüber nachzudenken, aber es ist sehr wichtig zu wissen, dass es vorzuziehen ist, seinen Konsum während Ihrer Entgiftung zu vermeiden, da Zucker gute Bakterien aus Ihrem Verdauungssystem eliminiert, die für den Erfolg Ihres Entgiftungsplans notwendig sind. . Letztendlich erhöht Zucker oft Ihre Müdigkeit und Reizbarkeit.

Weizen und Gluten

Beides reizt Ihren Darm und hemmt die Leistungsfähigkeit Ihrer Organe. Weizen kann Ihre Darmschleimhaut verändern und Gluten kann wie Weizen Magenschmerzen, Verstopfung und eine schlechte Aufnahme essentieller Nährstoffe verursachen, die noch wichtiger als gewöhnlich sind, wenn Sie entgiften möchten.

lesen :  Mitarbeiter in New York werden nicht mehr auf Cannabis getestet

Lebensmittel, auf die man sich konzentrieren sollte

Das erste, was zu tun ist, stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Flüssigkeitszufuhr haben. Essen Sie dazu möglichst viel Gemüse wie Sellerie, Kohl, verschiedene und abwechslungsreiche Salate und der Jahreszeit entsprechend. Viele Früchte sind auch reich an Wasser, wie Zitrusfrüchte, Äpfel, wobei natürlich zu süße Früchte vermieden werden sollten.

Auch ballaststoffreiche Lebensmittel sind empfehlenswert, da sie eine bessere Verdauung ermöglichen. Entscheiden Sie sich für Vollkornprodukte wie Quinoa oder braunen Reis anstelle von Weizen oder Gluten.

Wenn Sie auf Fleisch nicht verzichten können, bevorzugen Sie mageres Fleisch, das leichter verdaulich ist. Süßwasserfisch, Lamm und Geflügel sind die bevorzugten Produkte, um Ihre Entgiftung zu fördern.

Abschließend

Viele Menschen wissen nicht, wie eine ausgewogene Ernährung eine wesentliche Hilfe bei der Ausscheidung von Giftstoffen sein kann. Essen Sie die richtigen Nahrungsmittel, die gut hydriert sind, ist der Schlüssel zu einer guten Entgiftung, essen Sie leicht mit Nahrungsmitteln, die Ihren Magen schonen, um den Entgiftungsprozess Ihres Körpers nicht zu verlangsamen. Sie können auch Detox-Kits finden, die helfen, Giftstoffe aus Ihrem Körper zu entfernen


Tags : Ernährungs-VerbrauchAbhängigkeitAbschirmung
weedmaster

Der Autor weedmaster

Mediensender und Kommunikationsmanager, spezialisiert auf legales Cannabis. Weißt du was sie sagen? Wissen ist Macht. Verstehen Sie die Wissenschaft hinter der Cannabismedizin und bleiben Sie auf dem neuesten Stand der gesundheitsbezogenen Forschung, Behandlungen und Produkte. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Ideen zu Legalisierung, Gesetzen und politischen Bewegungen. Entdecken Sie Tipps, Tricks und Anleitungen der erfahrensten Erzeuger der Welt sowie die neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu den medizinischen Eigenschaften von Cannabis.