schließen
Anwendungen und Kontraindikationen

Neuropathischer Schmerz und CBD-Öl

cbd Öl

Neuropathischer Schmerz, bekannt als Neuropathie, ist ein Schmerz, der durch eine Veränderung der Nervenenden verursacht wird. Nerven senden Signale an verschiedene Körperteile, und wenn Nerven geschädigt sind, kann dies Schmerzen, Taubheitsgefühl und Kribbeln in verschiedenen Körperteilen verursachen.

Schmerzen werden in zwei Kategorien eingeteilt, Neuropathischer Schmerze und nozizeptiver Schmerz, und es gibt wesentliche Unterschiede zwischen den beiden.

Nozizeptive Schmerzen und neuropathische Schmerzen

  • Nozizeptiver Schmerz - wir alle haben diese Art von Schmerz schon einmal erlebt. Nozizeptive Schmerzen treten auf, wenn Gewebe geschädigt wird, wie z. B. eine Verletzung, ein Schnitt oder eine Verbrennung. Wenn wir körperlich verletzt werden, werden die Nervenenden beschädigt und senden eine Nachricht an das Gehirn, die als Schmerz empfunden wird. Der Schmerz ist oft scharf oder pochend. Nozizeptive Schmerzen lassen sich in der Regel gut mit Schmerzmitteln wie Paracetamol oder Ibuprofen oder stärkeren verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln behandeln.
  • Neuropathischer Schmerz - Anstatt die Nerven, die das Gehirn über Schäden an einem bestimmten Körperteil durch Verletzungen informieren, werden neuropathische Schmerzen durch ein Problem mit den Nerven selbst verursacht. Dies bedeutet, dass sie nicht richtig funktionieren und Schmerznachrichten an das Gehirn senden. Neuropathischer Schmerz wird anders wahrgenommen als nozizeptiver Schmerz und kann sich als plötzlicher Schmerz, Brennen oder Steifheit äußern. Außerdem neigen neuropathische Schmerzen dazu, chronisch zu sein, während nozizeptive Schmerzen nachlassen, wenn sich der verletzte Teil selbst heilt. Herkömmliche Schmerzmittel sind bei der Behandlung neuropathischer Schmerzen nicht so wirksam.

Neuropathische Schmerzen können überall im Körper gespürt werden, aber die häufigsten Arten von neuropathischen Schmerzen sind wie folgt:

  • periphere Neuropathie, bei der es sich um eine weit verbreitete Schädigung der Nerven handelt
  • Einklemmung, wie Karpaltunnelsyndrom bestimmte Arten von Krebsschmerzen Phantomschmerzen nach Amputation
  • Schmerzen, die nach einer Infektion auftreten, wie z. B. Gürtelrose. diabetische Neuropathie.

Traditionelle Behandlungsmöglichkeiten für neuropathische Schmerzen

Da neuropathische Schmerzen nicht gut auf übliche Schmerzmittel ansprechen, werden stattdessen andere Arten von Medikamenten verwendet. Dazu gehören Antidepressiva, Antikonvulsiva, Opioid-Schmerzmittel oder eine Kombination dieser Medikamente. Da neuropathische Schmerzen chronisch sein können, können diese Medikamente über einen längeren Zeitraum benötigt werden, was ihre eigenen Nebenwirkungen und Gesundheitsprobleme haben kann.

Physiotherapie ist auch eine traditionelle Behandlung von neuropathischen Schmerzen. Andere physikalische Behandlungen wie Akupunktur, TENS-Geräte oder Injektionen von Lokalanästhetika können ebenfalls zur Schmerzlinderung beitragen.

lesen :  Übelkeit und die Vorteile von CBD-Öl

Die Schmerzwahrnehmung kann durch Zustände wie Depressionen und Angstzustände verstärkt werden und kann daher akuter empfunden werden. Die Behandlung von Angstzuständen und Depressionen kann bei manchen Menschen auch neuropathische Schmerzen lindern, wenn diese beiden Erkrankungen gleichzeitig bestehen.

Stress auf ein Minimum zu reduzieren und ein gesunder Lebensstil zu führen, trägt zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden bei und kann auch dazu beitragen, neuropathische Schmerzen zu lindern. Einige nützliche Nahrungsergänzungsmittel sind Vitamin B12, das nachweislich dazu beiträgt, die Nerven zu schützen und weitere Schäden zu reduzieren. Für diejenigen, die eine natürliche Alternative zu Schmerzmitteln suchen, hat sich CBD-Öl als wirksam erwiesen.

CBD-Öl bei neuropathischen Schmerzen

CBD ist ein Cannabinoid, das aus Hanf gewonnen wird, einer Pflanze aus der Cannabisfamilie. Im Gegensatz zu seinem Cousin Marihuana enthält Hanf nicht die Mengen des Cannabinoids THC, die Cannabiskonsumenten high machen. THC ist in Hanf enthalten, jedoch in extrem geringen Mengen. CBD kann auch in hohen Dosen sicher verwendet werden.

Cannabinoide wirken durch Interaktion mit dem Endocannabinoid-System dem Körper, einem kürzlich entdeckten System, das Cannabinoide für eine Vielzahl von therapeutischen Wirkungen verwendet. Das Interesse an CBD-Öl wächst weiter, da es nachweislich viele gesundheitliche Vorteile bietet und bei der Behandlung vieler Erkrankungen, einschließlich neuropathischer Schmerzen, wirksam ist.

Viele Menschen verwenden CBD-Öl zur Schmerzlinderung und es ist eine gute Alternative zu Schmerzmitteln oder kann die zur Schmerzlinderung erforderliche Menge reduzieren. CBD lindert nachweislich mäßige und chronische Schmerzen, einschließlich neuropathischer Schmerzen. In diesem Artikel des Harvard Health Blog1 heißt es: „CBD kann eine Option zur Behandlung verschiedener Arten von chronischen Schmerzen sein. Eine Studie des European Journal of Pain zeigte anhand eines Tiermodells, dass CBD, das auf die Haut aufgetragen wird, dazu beitragen kann, Schmerzen und Entzündungen aufgrund von Arthritis zu lindern. Eine andere Studie zeigte den Mechanismus, durch den CBD entzündliche und neuropathische Schmerzen hemmt, zwei der am schwierigsten zu behandelnden chronischen Schmerzen. "

Auch wenn die aktuelle Forschung zu CBD und Schmerzen noch in den Kinderschuhen steckt, sind die Beweise vielversprechend. Darüber hinaus gibt es eine Fülle anekdotischer Beweise für Menschen, die CBD zur Behandlung chronischer Schmerzen verwenden. Darüber hinaus hat CBD auch andere positive Eigenschaften bei neuropathischen Schmerzen gezeigt, wie zum Beispiel als natürlicher Entzündungshemmer und Neuroprotektor.

Das beste CBD-Öl gegen Schmerzen kommt immer von einem seriösen Anbieter. Es ist wichtig, eine Marke zu finden, die volle Transparenz über ihre Herstellungspraktiken bietet, wo und wie Hanf angebaut wird, wie CBD gewonnen wird und die Laboranalysen bietet, damit die Kunden genau wissen, was in dem Produkt enthalten ist. Dies soll sicherstellen, dass Sie ein hochwertiges Öl für die beste therapeutische Wirkung erhalten.

lesen :  Morbus Crohn und CBD-Öl

Eine weitere Grauzone bei der Verwendung von CBD zur Schmerzbehandlung ist die Dosierung von CBD. Es gibt keine Einzeldosis für Hanföl gegen Schmerzen. Berücksichtigen Sie Faktoren wie Gewicht, Größe, Geschlecht und Alter sowie die Schwere der Symptome. Zum Beispiel kann CBD-Öl bei Rückenschmerzen eine höhere oder niedrigere Dosierung erfordern als CBD-Öl bei Gelenkschmerzen, alles hängt von der individuellen Reaktion auf das Cannabinoid ab.

Unser CBD-Dosierungsrechner hilft Ihnen, die beste CBD-Startdosis zu finden, damit Sie sofort die Hilfe erhalten, die Sie benötigen. Geben Sie einfach ein paar Details in das Formular ein und Ihr personalisiertes Ergebnis wird in wenigen Minuten angezeigt.

CBD ist ein wirksames Mittel, um viele Arten von Schmerzen zu lindern und kann auch die allgemeine Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden fördern. Es ist eine nützliche Ergänzung, die wir gerade erst zu verstehen beginnen, und sie hat ein enormes Potenzial, neue Behandlungen für chronische Schmerzen und andere Gesundheitszustände bereitzustellen. Was Sie über CBD-Öl und neuropathische Schmerzen wissen müssen

Was ist neuropathischer Schmerz?

Neuropathische Schmerzen werden durch eine Schädigung der Nerven verursacht. Es ist ein Gefühl von Stechen, Kribbeln oder Schmerzen, das jeden Teil des Körpers betreffen kann. Beispiele für neuropathische Schmerzen sind einige Formen von diabetischen Schmerzen, Schmerzen, die durch eingeklemmte Nerven nach einer Infektion verursacht werden, wie Gürtelrose, einige Formen von Krebsschmerzen und Phantomschmerzen.

Welche Behandlungsmethoden gibt es bei neuropathischen Schmerzen?

Neuropathische Schmerzen sprechen im Allgemeinen nicht gut auf herkömmliche Schmerzmittel an. Stärkere Opioid-Schmerzmittel können erforderlich sein. Antidepressiva werden auch zur Behandlung neuropathischer Schmerzen eingesetzt, ebenso wie physikalische Eingriffe wie Physiotherapie, Akupunktur etc.

Hilft CBD-Öl bei der Behandlung von neuropathischen Schmerzen?

Es gibt viele Belege für die Wirksamkeit von CBD als Schmerzmittel, auch bei mäßigen und chronischen Schmerzen. CBD kann aufgrund seiner neuroprotektiven und entzündungshemmenden Eigenschaften auch Menschen mit neuropathischen Schmerzen zugute kommen.

Was ist die richtige Dosierung von CBD-Öl zur Schmerzlinderung?

Viele Menschen suchen nach Informationen zur Verwendung von CBD zur Schmerzlinderung, aber es gibt keine Standarddosierung, die für alle geeignet ist.
Quellen:

https://www.health.harvard.edu/blog/cannabidiol-cbd-what-we-know-and-what-we-dont-2018082414476


Unkrautmeister

Der Autor Unkrautmeister

Unkrautmediensender und Kommunikationsmanager, spezialisiert auf legales Cannabis. Weißt du was sie sagen? Wissen ist Macht. Verstehen Sie die Wissenschaft hinter der Cannabismedizin und bleiben Sie auf dem neuesten Stand der gesundheitsbezogenen Forschung, Behandlungen und Produkte. Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Ideen zu Legalisierung, Gesetzen und politischen Bewegungen. Entdecken Sie Tipps, Tricks und Anleitungen der erfahrensten Erzeuger der Welt sowie die neuesten Forschungsergebnisse und Erkenntnisse der wissenschaftlichen Gemeinschaft zu den medizinischen Eigenschaften von Cannabis.